Harria gorde

Die Installation “Harria Gorde” [Baskisch: Behalte deinen Stein] richtet die Aufmerksamkeit auf die Manifestationen des verlorenen Gleichgewichts der Welt in der wir leben. Themen wie Homophobie, Fundamentalismus, sexueller Missbrauch, zerstörerischer Drogenkonsum, Zensur statt Meinungsfreiheit, vom Kapitalismus getriebene Gier und die unhinterfragte Akzeptanz sich von Müll zu ernähren – alles Brennpunkte, die eigentlich laut nach sozialer Aufmerksamkeit und Aktionismus schreien, aber tatsächlich in unserer Gesellschaft tabuisiert und unbemerkt bleiben. Die alarmierenden Aspekte des verlorenen Gleichgewichts der Welt, von Grausamkeiten und verlorenem Respekt, haben den Künstler Jose Pablo Arriaga dazu bewegt, eine Kollektion zu entwerfen, die Licht auf das tabuisierte Stillschweigen wirft, indem er die Spannungen, welchen wir uns in der heutigen Welt stellen müssen, offen darlegt. Der Künstler formuliert mit seiner Kollektion auch eine klare Aufforderung: Harria Gorde! - Behalte deinen Stein!“ Indem er den Stein, hier ein Symbol zerstörerischer und aggressiver Energie, in unsere Hände legt, fordert der Künstler uns auf, uns unserer Verantwortung bewusst zu werden. Er ruft uns ohne Umschweifen auf, unsere Augen für die spannungsbehaftete Realität der Welt zu öffnen, uns unserer Verantwortung zu stellen und demgemäß zu handeln. Jedoch, wie in allen Werken des Künstlers, bedeutet das Sich der Realität stellen nicht in Verzweiflung zu verfallen. Ganz im Gegenteil erklärt er das Bewusstwerden der Realität als den ersten und notwendigen Schritt hin zur Transformation. Harria Gorde, der gut kontrollierte, zurückgehaltene Stein, ist hier ein Symbol der Hoffnung, ein Startpunkt für eine menschlichere und harmonische Zukunft. Jedes der Werke in der Kollektion enthält diese tiefe, ehrliche und hoffnungsspendende Aussage.