Kromosomak

23 plastische Kunstwerke alle weiß und eindeutig gekennzeichnet mit einem `X ́. Mit seiner Kollektion “Kromosomak” [Baskisch: Chromosome] deutet der Künstler Jose Pablo Arriaga auf die Gleichwertigkeit aller Menschen hin. Letztendlich bestehen wir alle zu großen Teilen aus Wasser - und 23 Chromosomenpaare, welche sich nur gering in ihrer Struktur und Form zwischen den Menschen unterscheiden, geben uns Gestalt. Während sich hinter den meisten weißen `X ́en noch eine zweite Ebene zu verstecken scheint, hat der Künstler bewusst auch Chromosomen in einfacher oder dreifacher Form gestaltet. Er distanziert sich damit deutlich sowohl von der Vernachlässigung von Diversität als auch von missverstandenem Egalitarismus und unterstreicht damit, dass seine Kollektion nicht als Standardisierungsversuch verstanden werden kann. Denn ganz im Gegenteil gibt seine Kollektion Raum für die feinen Unterschiede und unterstreicht damit, dass wir letztendlich alle Menschen sind. Und letztlich endet die Kollektion auch nicht mit den 23 Einzelstücken, denn nur alle 23 Chromosome zusammen ergeben letztendlich den Menschen. So besteht auch die Kommode “Kromosomak” aus 23 Ebenen. Was sich jedoch auch immer hinter dem großen weißen “X” der Tür der Kommode befinden mag – ob viel oder wenig Geld, Sportkleidung oder Partituren, Philosophiebücher oder Supermarktwerbung, die Kommode ist letztendlich die gleiche.