Jose Pablo Arriaga

Die Werke des baskischen Künstlers Jose Pablo Arriaga werden wohl am besten beschrieben als ein ausdrucksstarkes Zeugnis. Ein Zeugnis, das auf persönlichen Erfahrungen, Abenteuern und Interaktionen mit der sozialen und politischen Welt so wie der Natur basiert. Durch das Evozieren der emotionalen Momente und der Fragen, die eben diese persönlichen Erfahrungen aufgeworfen haben, lädt Jose Pablo Arriaga die betrachtende Person ein, in einen Dialog zu treten und sich selbst zu hinterfragen. Keines seiner Werke versucht eine einfache Antwort zu politischen oder sozialen Phänomenen zu geben und doch ruft jedes seiner Werke dazu auf, sich der aktuellen Ungerechtigkeiten der sozialen Welt bewusst zu werden.

Aufgewachsen als Sohn einer Kunsthandwerker Familie, die sich auf das Schnitzen traditioneller Baskischer Holztruhen spezialisiert hatte, erweiterte Jose Pablo Arriaga seinen künstlerischen Horizont zunächst in Bilbao und später in seinem Studium am Edinburgh College of Art in Schottland. Kunst ist seine Art dem Ausdruck zu verleihen, zu kommunizieren, was er in sich fühlt und bedeutet somit Befreiung. Seine andere Leidenschaft, das Reisen, Segeln und das intensive und direkte In- Kontakt-sein mit seiner Umwelt, mit Kulturen und der Natur, haben sein Bewusstsein für die soziale und politische Welt und die Natur stark geschärft und seine Weltsicht geformt. Die fesselnden Geschichten über seine Begegnungen und Erfahrungen finden schließlich sehr authentischen und aufrüttelnden Ausdruck in seinen bedeutungsträchtigen Kunstwerken.

Seine Segelreise von Spanien entlang der Küste Afrikas ist eine dieser tiefgehenden Erfahrungen, die seine Weltsicht beeinflusst und seine Kunst bis heute prägt. Die Monate, die er allein auf dem Boot verbrachte, umgeben weit und breit nur von Wellen und konfrontiert mit der enormen Kraft des Ozeans haben seinen Ruf nach einem respektvollen Umgang mit der Natur und ihren Kräften stark lauter werden lassen – der Respekt vor den Kräften der Natur als eine innere Haltung ist ein immer wiederkehrendes Thema in seinen Arbeiten.

Ein anderes Thema, das sich wie ein roter Faden durch seine Kunstkollektionen zieht, mag seine Wurzeln in den Folgen des Schiffbruchs haben, den er bei Senegal erlitt. Seine Reise auf dem Landweg fortsetzend, sah er sich mit ungerechten politischen Systemen und sozialen Strukturen der Ungleichheit konfrontiert und wurde Zeuge von menschlichem Leiden, Willkür und Ungerechtigkeit. Diese Erfahrungen haben seine Perspektive auf die soziale und politische Welt, besonders in Bezug auf die globale Gesellschaft, politische Systeme und die Würde des Menschen, stark geprägt.

Jede Kollektion hat zwar ihren eigenen thematischen Schwerpunkt und doch haben alle Erfahrungen

zusammen seine Philosophie, die nun den roten Faden durch seine Kunst zieht, geformt:
Das dynamische Moment der Hoffnung, das in jedem seiner Werke lebt. Es ist die Hoffnung, die auf seinem starken Glauben an die unbesiegbare Kraft beruht, die in jedem Zustand des Gleichgewichts und gegenseitigen Respekts – zwischen Natur und Menschen sowie in der sozialen Welt – als eine respektvolle Harmonie zwischen den Menschen enthalten ist. Arriagas Werke bieten eine Alternative zu der weitverbreiteten Mentalität des Augen-schließens vor den Ungereimtheiten und Grausamkeiten der Welt zu Gunsten des eigenen Wohlseins und der Entspannung. Jose Pablo Arriaga lädt die betrachtende Person viel mehr dazu ein, die umgebende Realität als solche wahrzunehmen und erinnert an unsere innere Intuition und unsere Sehnsucht nach Gerechtigkeit. Mit seinen Werken ruft er uns auf unsere Augenklappen abzulegen und uns zu engagieren für eben diese Sehnsucht; geleitet und motiviert durch das Vertrauen in die Kraft der Gerechtigkeit.

Dieses Element der aufbrechenden Hoffnung ist es, dass seine Werke – seien sie aus noch so harten Materialien wie (Acryl-)Stein, Holz oder Beton – nicht statisch erscheinen. Der wahrhaft dynamische Moment in jedem seiner Werke, die Kraft der Befreiung aus ungerechten Zuständen lässt eine Spannung entstehen die letztendlich Arriaga ́s wahrhaftes künstlerisches Markenzeichen geworden ist. Arriaga ́s Kunst könnte am besten als die ästhetische Verkörperung eines kreativen, hoffungsvollen und gleichzeitig sozio-kritischen Lebensstils beschrieben werden.